Sich regional und nachhaltig ernähren, geht das?

Ein Experiment, dass es sich zu beobachten lohnt, läuft ab heute abend im SWR Fernsehen: "Der Kommissar im Kühlschrank". Ist für jene, die schon mal versucht haben sich ausschliesslich regional und saisonal zu ernähren oder das Buch "Allein unter Gurken" von Andreas Hoppe gerne gelesen haben. Schaut doch mal rein....um 21.00 im SWR, jeweils mittwochs, in 5 Folgen.

Andreas Hoppe alias Tatort-Kommissar in Ludwigshafen löst diesmal keine Kriminalfälle, sondern wagt mit drei Familien ein Experiment: 80 Tage lang dürfen sie nur das essen, was aus einem Umkreis von 50 Kilometern kommt. Dabei begleitet er die Familien durch Supermärkte und Hofläden, trocknet Tränen und macht Mut zum Durchhalten.

 

Andreas Hoppe wird zum Kommissar im Kühlschrank, er recherchiert, woher die Lebensmittel kommen. Wie werden sie verarbeitet? Was ist wirklich regional und was soll nur so aussehen, um die Kunden zu locken? Für die Familien ist das Experiment ein großes Abenteuer, ... für jeden Einzelnen von uns, der sich mit diesem Thema "Nachhaltig essen" bereits auch schon mal beschäftigt hat, ist die Problematik ja bekannt. 

 

Aufgrund des Klimas kommen Weine nicht nur aus Deutschland, sondern oftmals aus Südafrika und Amerika und Kaffee eben doch aus Brasilien oder Afrika, aber...

Bio-Äpfel aus Australien, Erdbeeren aus China, Bio-Zucchini aus Israel, Pfirsiche und Salat aus Chile, muss das denn sein? Auf der Suche nach regionalen Lebensmitteln bin ich so manches Mal schon fast verzweifelt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Zum Blog

Mi

12

Feb

2014

Ich will abnehmen! Jetzt!

Also schnell die Diät. Brigitte, Steinzeit, Schlank-im-Schlaf, Low Carb, und und und...

 

Bei diesen sogenannten Blitzdiäten macht unser Körper uns immer einen Strich durch die Rechnung und sorgt schnell dafür, dass die Fettreserven wieder aufgefüllt werden wenn nicht gar noch üppiger aufgestockt werden: Da zuallererst unser Gehirn mit Glukose versorgt werden muss, holt er sich bei einer (kohlenhydratarmen) Diät Glucose aus der Leber und den Muskeln. So verlierst Du zunächst viel Körperwasser und Muskelmasse. An die Fettspeicher macht sich der hungernde Körper erst, wenn alle anderen Reserven verbraucht sind. Die Fettzellen sind nun leer – aber noch vorhanden. Diese Vorratsdepots werden nach der Hungerkur, d.h. Wenn Du wieder „normal“ isst, sofort wieder gefüllt. Es kommt zum Jojo-Effekt.

 

Darüber hinaus vermindert die Muskelmasse den Energieverbrauch und wir bauen noch mehr Fett auf. Ein fataler Teufelskreislauf!

 

mehr lesen