Müsli selber machen

Ein Müsli am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. Doch Vorsicht vor Zuckerfallen im Fertigmüsli: Die Lebensmitteltester von Foodwatch verglichen jüngst 143 Müslisorten und fanden heraus, dass nicht einmal sechs Prozent der Frühstückscerealien weniger als zehn Prozent Zucker beinhalten. Zum Beispiel stecken in einem klassischen Knuspermüsli rund 25 Prozent Zucker. Doch auch ein scheinbar gesünderes Früchtemüsli mit Trockenfrüchten und Vollkornflocken beinhaltet mitunter 27 Prozent Zucker.

Ganz besonders stark gesüßt sind Müsliarten, die für Kinder hergestellt werden: Nestlé Cini Minis bestehen zum Beispiel zu einem Drittel aus Zucker, Smacks enthalten gar 43 g Zucker pro 100 g. Auch Cornflakes wie Frosties sind lange nicht so gesund wie oft vermutet: 37 g Zucker pro 100 g sind überhaupt nicht kinderfreundlich.

 

Ich empfehle daher: Müsli selber machen! Mit Vollkornflocken, Nüssen, Saaten und Trockenobst gemischt hast Du die Möglichkeit auf überschüssigen Zucker zu verzichten und gleichzeitig den Vollkornanteil Deines Müslis im Auge zu behalten. Denn auch beim Müsli gilt wie immer: Je höher der Vollkornanteil, desto ballaststoffreicher und gesünder ist es. Hier gehts zum Rezeptvorschlag!

Zum Blog

Mi

12

Feb

2014

Ich will abnehmen! Jetzt!

Also schnell die Diät. Brigitte, Steinzeit, Schlank-im-Schlaf, Low Carb, und und und...

 

Bei diesen sogenannten Blitzdiäten macht unser Körper uns immer einen Strich durch die Rechnung und sorgt schnell dafür, dass die Fettreserven wieder aufgefüllt werden wenn nicht gar noch üppiger aufgestockt werden: Da zuallererst unser Gehirn mit Glukose versorgt werden muss, holt er sich bei einer (kohlenhydratarmen) Diät Glucose aus der Leber und den Muskeln. So verlierst Du zunächst viel Körperwasser und Muskelmasse. An die Fettspeicher macht sich der hungernde Körper erst, wenn alle anderen Reserven verbraucht sind. Die Fettzellen sind nun leer – aber noch vorhanden. Diese Vorratsdepots werden nach der Hungerkur, d.h. Wenn Du wieder „normal“ isst, sofort wieder gefüllt. Es kommt zum Jojo-Effekt.

 

Darüber hinaus vermindert die Muskelmasse den Energieverbrauch und wir bauen noch mehr Fett auf. Ein fataler Teufelskreislauf!

 

mehr lesen