Grüner Smoothie mit Banane und Petersilie

 

Wer sagt denn, dass Gemüse immer gegessen werden muss? Warum nicht auch mal als Getränk versuchen?
Eine gute Kombination aus grünem Blattgemüse und süßem Obst, ist dieser Smoothie - mein spätsommerlicher Genußtipp. Gut püriert und eiskalt genossen wird er sicherlich auch Dich begeistern!

 

Grüner Smoothie mit Banane und Petersilie
Gruener Smoothie mit Banane und Petersil
Adobe Acrobat Dokument 27.6 KB

Grüner Smoothie für Einsteiger

 

Gewöhnungsbedürftig ist manchen der bittere Geschmack Grüner Smoothies im Vergleich zu reinen Frucht-Smoothies. Daher empfehle ich allen Einsteigern, sich langsam an Grüne Smoothies heranzutasten.

 

Benutze fürs Erste (deutlich) weniger Blattgrün – vor allem von offensichtlich bitter schmeckenden Pflanzen, z.B. Wildkräutern. Feldsalat ist zum Beispiel wesentlich milder! Gleichzeitig kannst Du – gerade am Anfang – zu wirklich süßem Obst greifen. Und was (fast) noch wichtiger ist: Das Obst muss vollreif und aromatisch sein!

 

Wichtig: Der grüne Smoothie muss schmecken, alles andere ist zweitrangig! Dieses Rezept bietet den perfekten Einstieg!

 

Suesser Grüner Smoothie fuer Einsteiger_
Adobe Acrobat Dokument 27.1 KB

Blaubeer-Kefir-Smoothie

 

Bevor die diesjährige Blaubeer-Saison sich dem Ende neigt, schnell noch diesen Smoothie gemixt. Das ist gesunder Genuß pur!

Blaubeer-Kefir-Smoothie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 26.1 KB

Ingwertee

 

Dieser fruchtige - leicht scharfe Tee ist ein hilfreicher Begleiter in dieser kalten Jahreszeit, er hilft vor allem bei Erkältung, Husten, Grippe, Magen-Darm-Beschwerden und vieles mehr....

 

Schon seit Jahrtausenden ist Ingwer vor allem als Heilmittel in der indisch-asiatischen Gesundheitslehre bekannt. So wundert es nicht, dass der Ingwer vor ca. 700 J.v.Chr. über arabische Zwischenhändler nach Europa gebracht, auch bei unseren Vorfahren zum Würzen von Speisen und Getränken sowie bei gesundheitlichen Problemen eingesetzt wurde. Im Ayurveda wird Ingwer als "universale Medizin" bezeichnet.

 

Heute wird der Ingwer bei uns immer beliebter, sei es als Gewürz oder auch als Heilpflanze beziehungsweise als ätherisches Öl. Tatsächlich ist in vielen Speisen inzwischen Ingwer enthalten, da er einen besonderen würzigen Geschmack hat.

Ingwertee.pdf
Adobe Acrobat Dokument 66.2 KB

Zum Blog

Mi

12

Feb

2014

Ich will abnehmen! Jetzt!

Also schnell die Diät. Brigitte, Steinzeit, Schlank-im-Schlaf, Low Carb, und und und...

 

Bei diesen sogenannten Blitzdiäten macht unser Körper uns immer einen Strich durch die Rechnung und sorgt schnell dafür, dass die Fettreserven wieder aufgefüllt werden wenn nicht gar noch üppiger aufgestockt werden: Da zuallererst unser Gehirn mit Glukose versorgt werden muss, holt er sich bei einer (kohlenhydratarmen) Diät Glucose aus der Leber und den Muskeln. So verlierst Du zunächst viel Körperwasser und Muskelmasse. An die Fettspeicher macht sich der hungernde Körper erst, wenn alle anderen Reserven verbraucht sind. Die Fettzellen sind nun leer – aber noch vorhanden. Diese Vorratsdepots werden nach der Hungerkur, d.h. Wenn Du wieder „normal“ isst, sofort wieder gefüllt. Es kommt zum Jojo-Effekt.

 

Darüber hinaus vermindert die Muskelmasse den Energieverbrauch und wir bauen noch mehr Fett auf. Ein fataler Teufelskreislauf!

 

mehr lesen